logo


Studien

Bernd X. Weis:
Studie Innovationsverhalten 2012: Wie Innovationen entstehen

Innovationsmanagement: Disruptive Ideen setzen Freiräume voraus
VDI nachrichten, 20. Juli 2012, Nr. 29/30
»Das Stuttgarter Beratungsunternehmen Dr. Bernd X. Weis Management Consulting hat in einer Studie die Entstehung von Innovationen in Unternehmen untersucht. Unterschieden wurde dabei zwischen disruptiven und inkrementellen Innovationen. Wesentliche Ergebnisse u.a.: Die Schöpfer bahnbrechender Neuerungen fühlten sich nur in 43 % der Fälle für ihre Ideen wertgeschätzt. Bei den Urhebern von verbessernden Geistesblitzen waren es immerhin 64 %. Disruptive Innovationen entstehen nur zu 35 % am Arbeitsplatz, der große Rest wird in der Freizeit geboren. Bei den inkrementellen Neuerungen ist das Verhältnis etwa ausgeglichen. Ausreichend unterstützt durch die Unternehmensorganisation fühlten sich 43 % der revolutionierenden Erfinder und 49 % der Tüftler. Befragt wurden 133 Personen, vor allem Forscher und Entwickler von Technologieunternehmen sowie Alumni von Technischen Hochschulen.«

Inhalt

Studie erwerben


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie erklären sich einverstanden, dass von unserer Website die in der Datenschutzerklärung genannten Cookies, die Ihr Nutzungsverhalten dokumentieren, gesetzt werden. Datenschutzerklärung.